Aus der Hand

Hier habe ich mit großer Geduld gewartet, bis sie von alleine „zur Hand“ kommt.
Fast wäre mir mein Arm eingeschlafen … zum Glück konnte ich mich auflehnen 🙂
Der Renner ist die Süsskartoffel, die muss ja unheimlich toll schmecken!
Also vor einem Jahr hätte ich nicht gedacht, dass ich mal Schnecken mit der Hand füttere …. hahaha

Und – was gibt’s?

Mmhh, dafür bewege ich mich doch gerne herunter ..

schrapp schrapp schrapp

Advertisements

10 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. little
    Dez 13, 2011 @ 20:47:29

    Och wie Süß. Sehr schöne Aufnahme von Futter & Schnecke. Ich finde das Foto zeigt “ Vertrau mir “ ganz …. sie tut es, oder er ?
    Lg. Edith

    Antwort

  2. km267
    Dez 13, 2011 @ 21:18:01

    Ja ich würds auch gerne so sehen, dass sie mir vertraut …
    Aber sie sind ja blind und ich weiß gar nicht, ob sie überhaupt merkt, dass das Futter jemand festhält.
    Der „Vertrauens-Gedanke“ ist schon was Schönes 🙂

    Danke Edith

    Antwort

  3. Karin
    Dez 14, 2011 @ 14:42:36

    Da sieht man wie Sanft du mit ihnen umgehst, Ängstliche Schnecken würde sich sofort einziehen :-)))))

    Antwort

  4. Karin
    Dez 16, 2011 @ 21:02:54

    Karin schau mal auf meinen Blog da gibt es was neues zu lesen und zu Sehen:-)))

    Antwort

  5. Gisela
    Dez 17, 2011 @ 06:10:24

    Liebe Karin,

    Du bist wirklich eine richtige Schneckenmama geworden.
    Da können die Kleinen doch nur großes Vertrauen haben.
    Die Fotos sind wieder mal superschön. Goldig, das Schneckchen!

    Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

    Gisela

    Antwort

    • km267
      Dez 17, 2011 @ 19:13:18

      Hallo Gisela,

      hihi … ja „Schneckenmama“ klingt ganz gut 🙂
      Ich finde Schnecken so interessant, dass ich mir gerne noch viel mehr holen möchte, aber leider mangelt es an Plätzen, wo ich noch Terrarien aufstellen könnte.
      Danke dir 🙂
      Liebe Grüße von Karin

      Antwort

  6. Knoedl
    Dez 22, 2011 @ 19:01:14

    Wieder mal echt tolle Fotos und der perfekt dazu passende Text 🙂
    Schnecken aus der Hand füttern OHNE etwas zum Anlehnen wird auf Dauer aber bestimmt anstrengend.. Hast du ein Glück, dass du was hast 😉

    Antwort

    • km267
      Dez 22, 2011 @ 22:25:16

      hahahaha ja Knödl genau so ist es.
      „Schnell“ sind die Schnecken nur, wenn ich sie, wegen Saubermachen, in einen offenen Behälter setze. Ich muss sie ständig im Blick behalten, damit sie nicht ausbüchsen.
      Aber in ihrem Terrarium haben sie viel Zeit … und noch mehr Zeit … hahaha
      Dankeschön für dein schönes Lob, freut mich 🙂

      Antwort

  7. Knoedl
    Dez 23, 2011 @ 00:47:37

    Ja, wenn es um’s Ausbüchsen geht, sind sie echt sehr schnell 😀 Habe als Kind immer Schneckenbabys in Gärten gesammelt und konnte mich ewig damit beschäftigen auf die aufzupassen. Während ich eine daran hinderte abzuhauen, hat die nächste fast ihr Ziel erreicht usw. Schrecklich 😀 Mittlerweile tun mir die Babys aber Leid, als Kind denkt man nciht daran, dass die kleinen Tiere bloß wieder in ihrer gewohnten Umgebung ihre Ruhe haben wollen.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 23 Followern an

Kalender

Dezember 2011
M D M D F S S
« Nov   Jan »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Gelistet bei

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
%d Bloggern gefällt das: