Kleine Schneckenwelt

Heute war wieder Putztag. Da es jetzt auch wieder Buchenzweige gibt, haben die Schnecken ein schöneres Klima im Becken, die Feuchtigkeit hält sich besser und die Heizmatten bleiben bei diesen Temperaturen auch aus. Dadurch sind sie auch etwas aktiver, ich glaube es war in der Winterzeit zu warm mit den beiden Heizmatten, und ich denke, sie können sich da drinnen schon einigermaßen wohlfühlen.
Auf dem Bild sind alle 6 Schnecken zu sehen, die zur Zeit im Terrarium leben.
4x White Jade
1x Vollalbino
Und das erste Findelkind, vom 27.Februar.2012, eine wildfarbene Fulica.
(sie klettert gerade links mittig den dicken Ast nach oben, über der White Jade)
Alle 5 wildfarbenen Fulicas vom Anfang sind inzwischen verstorben, aber dieses Findelkind trägt noch die Gene, da eine der verstorbenen, als Mama/Papa, beteiligt war.

Das kleine Babybecken habe ich auch saubergemacht und bei dieser Gelegenheit gleich mal die 3 verbuddelten Winzlinge untersucht. Alle 3 haben dunkle Pupillen und Tupfen im Haus, also werden es wildfarbene braune Schnecken.
Somit sterben sie bei mir doch nicht aus 🙂

Tja hm … es gibt auch sehr umständliche Wege, um seine Nahrung aufzunehmen

Advertisements

6 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. TH
    Mai 19, 2012 @ 16:40:33

    Also ganz ehrlich!
    Wäre ich eine Schnecke, würde ich mich sauwohl bei dir fühlen.
    Sehr schön anzusehen, deine Patchwork-Familie 🙂
    Die Japaner hätten ihre Freude an deinen WJs, das ist eine Menge Fleisch.
    *grinst*
    vg Th

    Antwort

    • Karin
      Mai 19, 2012 @ 22:44:03

      Ach das ist aber schön, dass es dir im Terra gefallen würde 🙂
      Okay dann weißt du ja wohin … falls du als Schnecke wiedergeboren wirst.
      Ja das stimmt, fleischig sind sie. Zum Glück kann ihnen diesbezüglich nichts bei mir passieren! Bei mir sind sie sicher. 🙂

      Antwort

  2. Gruß Sissi
    Mai 29, 2012 @ 09:50:36

    Verkaufst du auch welche Schnecken, oder gibst welche ab?

    Antwort

  3. Karin
    Mai 30, 2012 @ 21:27:31

    @TH
    die Buchenzweige halten ungefähr 4 Tage, dann fangen die Blätter an zu welken. Da sie aber auch an den welken Laub rumknabbern, lasse ich die großen Zweige eine Woche drinnen, also bis zum nächsten saubermachen halt.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 23 Followern an

Kalender

Mai 2012
M D M D F S S
« Apr   Jun »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Gelistet bei

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
%d Bloggern gefällt das: