Hasi ist wieder weg

Am Mittwoch, den 6. Juni, fand mein kleiner Fundhase eine neue Familie.
Ich habe ihn mit einem weinenden und mit einem lachenden Auge abgegeben, denn auch nach nur ein paar Tagen – hing ich schon an den Mümmler. Aber ich bin sehr froh, dass sich alles zum Guten gedreht hat, zum großen Glück musste ich ihn nicht ins Tierheim bringen, und zum noch größeren Glück landete er nicht als „Futter“ im Tiergarten, das wurde mir nämlich gesagt!

Im Stillen habe ich gehofft, dass sich die neue Familie vielleicht mal bei mir meldet und sagt, dass alles gut läuft, aber bis jetzt hat leider noch keiner angerufen. Ich möchte mich auch nicht aufdrängen und die Leute nerven, ich fand es ja schon echt klasse, dass gefragt wurde, was ich für das Kaninchen haben möchte. (Natürlich nichts!)
Und sie wollten auch zum Tierarzt, um den Allgemeinzustand untersuchen zu lassen und wahrscheinlich auch wegen der Kastration. Ich bin heilfroh, dass er so gerne angenommen wurde.
Vielleicht höre ich ja doch demnächst eine Rückmeldung, ich denke echt oft an den kleinen Jungen ♥

Advertisements

11 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Karin H.
    Jun 08, 2012 @ 20:39:55

    Sicher haben sie vor Freude/Aufregung vergessen sich zu melden, wenn etwas Ruhe und der Alttag wieder ganz normal verläuft, denken sie sicher an Dich, wenn nicht nimm es nicht so schwer.
    Anderer Seits bekommst Du von mir eine kleine Rüge, warum, man sollte bei jeden Tier das den Halter wechselt eine kleine Gebühr verlangen, den das hält so manchen möchte Tier Lieb Haber ab.

    Antwort

    • Karin
      Jun 08, 2012 @ 21:17:14

      Ja bestimmt hast du Recht Karin.
      Ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn ich irgendwann ja doch einen Anruf bekomme. Und wenn nicht, dann muss ich halt doch mal nerven 😉
      Aber ein paar Wochen warte ich schon.

      Ja das stimmt schon, eine kleine Schutzgebühr sozusagen.
      Aber ich dachte halt, sie mussten sowieso schon einiges ausgeben, weil sie ja auch einen Käfig kaufen mussten – und die anfallenden Tierarztkosten kommen auch noch auf sie zu.
      Und da ich weiß, zu welchem Tierarzt sie gehen … da hätten sie 3 Kaninchen darum kaufen können! Das ist eine Unverschämtheit, welche Preisunterschiede es beim kastrieren von Kaninchen gibt. Mich würde interessieren, nach was das geht?
      Ich meine, die Arbeit, die Medikamente, werden ja wohl nicht so unterschiedlich sein,
      Naja und von daher wollte ich dann nicht auch noch was verlangen, ich fand es ja schon total schön, dass sie sich auf das alles eingelassen haben.
      Alle Anderen hätten den Mümmel ja nur kastriert genommen.
      Also im Notfall hätte ich das ja bezahlen müssen.
      Aber grundsätzlich hast du Recht.

      Wenn ich ein „eigenes“ Tier abgeben würde, dann wüsste ich ja auch den gesundheitlichen Zustand, aber hier konnte ich nur abschätzen.
      Er sah für mich total gesund aus, aber wie gesagt … manche Tierärzte finden ja immer etwas – und wenn es nur eine Aufbauspritze ist, die das Tier angeblich „braucht“!
      Und kaum jemand traut sich nein sagen, weil man ja nie so genau weiß …
      Und leider wird das halt auch schamlos ausgenutzt.
      Da habe ich echt meine Erfahrungen gemacht … vor Allem mit meinem Hund.

      Antwort

  2. Karin H.
    Jun 09, 2012 @ 20:39:55

    Das stimmt Allerdings, die Tierärzte sind heut zu Tage Ungemein Teuer, ich sag da schon nein, wenn ich der Meinung bin, es ist nicht Nötig, meine TA hat am Anfang komisch geschaut, doch nun sagt Sie nichts mehr, den ich muss das ja Zahlen.

    Antwort

    • Karin
      Jun 09, 2012 @ 21:33:46

      Also wenn ich Tiere hätte, mit denen ich zum TA müsste, würde ich aufs Land fahren. Meine Arbeitskollegin hat für 2 Katzen sterilisieren 25 Euro bezahlt.
      Da kann man in unserer Stadt aber lange suchen …
      Beim Leguan habe ich keine Auswahl, TA für Reptilien gibt es nur wenige.
      Und ob man mit Schnecken zum TA könnte, weiß ich gar nicht.

      Das war schon richtig von dir, dass du selbst auch entscheidest, was du für Nötig befindest. „Leider“ kenne ich jemanden, der beim TA arbeitet, von daher weiß ich einiges davon, wie die Leute übers Ohr gehauen werden (können).
      Aber so wird es immer sein, denn wer sein Tier liebt, der wird auch alles tun, damit es wieder gesund wird. Und man hat selbst ja nicht so den Einblick und das Wissen, also muss man Vertrauen. Kritisch vertrauen! 🙂

      Antwort

  3. Karin H.
    Jun 10, 2012 @ 08:24:45

    Natürlich kann man mit Schnecken zum TA 🙂 ich hab mal meinen TA gefragt der hat mit eine Adresse gegeben, da hab ich mal angerufen und zu meiner Überraschung konnte der TA mit echt Auskunft geben.

    Antwort

    • Karin
      Jun 21, 2012 @ 21:55:51

      Stelle mir das ziemlich schwer vor, mit Schnecken zum TA … die ziehen sich doch ein, wenn man sie zum Untersuchen berühren muss? haha ..
      Aber wenn ich mal ein Problem habe, dann schreibe ich dich an, vielleicht gibst du mir dann ja die Adresse.

      Antwort

  4. little
    Jun 12, 2012 @ 19:15:49

    An Herrn Mümmel,… lieber kleiner Hasenmann 😀 !!!
    Ich hoffe dass du eine gute Familie um deine süßen Ohren hast. Alles bekommst was du brauchst, alles gute Kleiner… ♥
    An Karin,
    ja,… ich bin auch arg enttäuscht, dass keiner ne Mark (Sch…Euro!) ausgeben möchte,… nee,… vielleicht werden die „Nein“ Sager mal besser versorgt!!! ne traurige Welt! … 😦
    Lg. Edith

    Antwort

    • Karin
      Jun 21, 2012 @ 22:02:03

      Das hast du schön geschrieben 🙂
      Ja ich hoffe auch dass er eine gute Familie hat!

      So ist das Edith, es darf halt alles nichts kosten.
      Leider verstehe ich das sogar ein bisschen. Warum sollte jemand einen (wahrscheinlich) erwachsenen Hasen nehmen und die Kosten beim TA bezahlen, wenn man schon um viel weniger Geld einen Kleinen bekommt?
      So etwas könnte man nur umgehen, wenn Tiere im Zoohandel, oder Baumarkt wesentlich teurer werden würden!
      Vielleicht würden manche Leute dann auch sorgsamer mit den Tieren umgehen.
      Oder sich wenigstens doppelt überlegen, ob man sich ein Tier nach Hause holt.

      Nein keiner meldet sich. Finde das sehr traurig.

      Antwort

  5. knoedl
    Jun 20, 2012 @ 16:59:20

    Das ist schön, dass er ein Zuhause gefunden hat. Allerdings muss ich auch zugeben, dass ich ein paar Bedenken gehabt hätte.. Einen Käfig kaufen.. Nun ja, die handelsüblichen Käfige sind ja leider viel zu klein, vor allem für zwei – und alleine bleiben sollten sie ja nicht. Hmmm..

    Haben sie sich denn schon gemeldet, wie es dem Kleinen geht? 🙂

    Antwort

  6. Karin
    Jun 21, 2012 @ 21:53:16

    Ich habe auch Bedenken, aber ich war trotzdem froh, dass sie ihn genommen haben. Ich hoffe halt, dass sie ein bisschen auf die Bedürfnisse eingehen …

    Nein, leider habe ich gar nichts mehr gehört 😦
    Ich warte immer noch darauf, dass jemand anruft und einfach nur sagt – dem Kleinen geht es gut, er hat sich schön eingelebt usw.
    Aber ich erwarte wahrscheinlich zuviel … schade.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 23 Followern an

Kalender

Juni 2012
M D M D F S S
« Mai   Jul »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Gelistet bei

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
%d Bloggern gefällt das: