Im Bad

Den großen Schnecken habe ich auch etwas Heilerde in die Badeschale, weil ich wissen wollte, ob sie das bemerken – und deswegen vielleicht „mehr“, oder „weniger“ baden. Der Schlamm setzt sich ja unten ab, also direkt am Boden der Badeschale ist es wirklich wie Matsch.
Rein optisch sieht das nicht besonders schön aus, aber das ist ja völlig egal.

Auffällig war, dass alle acht Schnecken die ersten zwei Tage das Baden völlig gemieden haben! Also sie sind zwar zur Wasserschale gekrochen, aber das Wasser haben sie nicht berührt. Vielleicht hat es nach etwas Unbekannten gerochen?
Gestern Nacht sah ich dann eine der Vollalbinos, wie sie sich völlig verzückt in den Bodenschlamm drückte … haha
Und die Andere wartete schon ungeduldig darauf, dass Platz gemacht wird. Aber da musste sie noch lange warten.
Sie gehen nicht notgedrungen in das Heilerdenwasser, denn es gibt auch einen Untersetzer mit klarem Wasser, also sie können frei wählen.
Mittlerweile waren auch alle großen Schnecken schon im Schlamm.
Ich habe jetzt nicht beobachtet, dass sie die Heilerde vom Boden fressen, allerdings putzen sie sich nach dem Baden sehr ausgiebig und nehmen dabei den Schlamm auf, der am Haus kleben bleibt.
Jedenfalls ist öfter Gedränge am Badeplatz als üblich, sie gehen sehr gerne in dieses Wasser.

Advertisements

10 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Lu
    Sep 02, 2012 @ 07:53:47

    Das ist ja cool! Dieser Gesichtsausdruck 😀
    Bei Schnecken ist die Haut ja meines Wissens nach sehr durchlässig (Korrigiert mich, wenn ich falsch liege) . Vielleicht nimmt sie ja über die Haut Mineralstoffe auf!? Mit Kalk funktioniert das ja angeblich auch.

    Antwort

  2. Karin
    Sep 02, 2012 @ 20:02:25

    Ja ich musste auch lachen bei dem Gesichtsausdruck … hahaha
    Meine kleine Sphinx 😀
    Das habe ich auch so gehört, dass sie über den ganzen Fuß Mineralstoffe aufnehmen können. Auch Wasser, und wie du schreibst auch Kalk.
    Das ist jetzt sozusagen der „Energietank“ 😉

    Antwort

    • Lu
      Sep 03, 2012 @ 05:54:57

      Wer braucht schon aufgekalkten Boden, Sepia und so weiter, wenn man schön in Matsch baden kann!
      Übrigens hat ein erwachsenens Tier bei mir die letzten 2 Tage sehr häufig in der Erde gebadet, obwohl meine adulten eher in Wasser gehen. Und heute hat genau dieses Tier ein Gelege vergraben! Zufall? Oder doch nicht?
      LG, Lu

      Antwort

      • Karin
        Sep 04, 2012 @ 17:35:12

        Tja, keine Ahnung ob das Zufall ist.
        Ich bilde mir tatsächlich ein, dass die Großen in dem Heil-Matsch lieber baden, als im normalem Wasser.
        Auch ich habe am Sonntag ein paar vereinzelte Eier gefunden. Das kam mir aber gleich komisch vor, denn die beiden VA’s (vom Bild oben) sind noch nicht ganz soweit, dass sie Probeeier legen.
        Aber des Rätsels Lösung fand ich dann beim saubermachen.
        Es war die mittelgroße white Jade, die über 250 Eier neben der Badeschale verbuddelt hatte.
        Also ich kann es echt nicht sagen ob alles ein Zufall ist, die Heilerde im Wasser vermischt ist aber ständig irgendwie „beteiligt“.
        Obwohl ich zur Zeit 2 ziemlich große Blätterzweige im Terra habe und es mit Sicherheit feuchter ist, als üblich, liegen sie trotzdem oft im Wasser.
        (werde schon bald wieder eine Packung kaufen, die Hälfte ist fast weg, hihi)

  3. TH
    Sep 03, 2012 @ 06:13:21

    Lach .. *Sphinx*

    ratet mal, wer sich am WE auch eine Packung Heilerde gekauft hat!
    Jawohl genau ich!

    Mensch Lu du mit deinem Zaubertrank 😀

    Antwort

    • Lu
      Sep 04, 2012 @ 08:28:12

      @TH Genau, ich habe eine richtige Kräuterküche Zuhause und pansche da verschiedene Tinkturen zusammen :D. Heilerde: Wachstums-Booster und Liebestrank für Schnecken! 😀
      Aber eine Sphinx… Das fehlt mir noch! Hier schleimt zwar eine kleine VA rum, aber die ist gerade 5,5 cm groß und für eine Sphinx entschieden zu klein (noch…)
      Gelege wurde übrigens gefrostet, ich habe keinen Platz.:(.
      Wie geht’s deinen Kruscheltieren, Karin?
      LG, Lu

      Antwort

      • Karin
        Sep 04, 2012 @ 17:47:00

        Wenn alles dunkel wird … und die Erde erzittert … dann wissen wir, dass Lu’s Schnecken aus dem Terrarium geplatzt sind! 😉

        Ja genau, NOCH ist deine VA zu klein, aber das wird sich bald ändern.

        Das hier ist die wahre Sphinx, die Andere da .. die in Ägypten, das ist doch nur eine billige Fälschung! haaaaaaaaaaaaaahhaha 🙂

        Mit den Kruschlern bin ich absolut gewissenhaft. Erst Morgen ist die Woche um und erst Morgen schaue ich sie mir genau an und mache Fotos.
        Dann wird sich herausstellen, ob vielleicht schon eine Wirkung eingetreten ist.
        Ich kann es so nicht erkennen, weil ich die Häuschen nicht abgewaschen habe, nur immer wieder neu beträufelt, einmal täglich.

        Mein gefundenes Gelege ist auch im Eis gelandet. Aber das wird ja nicht unsere letztes Gelege gewesen sein.
        Hoffe ich, denn ich denke auch, wenn es ihnen nicht gut ginge, würden sie bestimmt keine Eier bilden.

        Liebe Grüße von mir 🙂

    • Karin
      Sep 04, 2012 @ 17:36:18

      Aaahhhahhaa 🙂
      Willkommen im Club Th !!
      Das finde ich ja klasse 🙂

      Antwort

  4. knoedl
    Sep 08, 2012 @ 19:47:59

    Haha das sieht ja lustig aus, wie die Schnecke da drin sitzt 😀 Irgendwie so.. steif, eher wie „Oh Gott ist das KALT“ ^^

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 23 Followern an

Kalender

September 2012
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Gelistet bei

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
%d Bloggern gefällt das: